Archiv der Kategorie: Information

Jugendweltmeisterschaften 2017

Zur Jugendweltmeisterschaft in Bulgarien 2017 hatten sich Silva Müller und Moritz Best aus Bad Kreuznach durch mehrere Qualifikationswettkämpfe in einem nationalen Ranking an der Spitze qualifiziert. Die beiden Sportler nahmen dankend und freudenstrahlend vor Abflug nach Sofia noch die Unterstützung durch den Förderer des Trampolinsports Simon Henkel an, um auch die Selbstkosten vor Ort bei der Jugend-WM leichter zu bestreiten.Heimtrainer Christian Bach begleitete Silva Müller und Moritz Best im internationalen Wettbewerb. Im Synchron startete Moritz in Sofia zusammen mit Tim-Oliver Gesswein (MTV Stuttgart). Nach sehr schönen Vorkampfübungen wurden die beiden mit der Finalteilnahme belohnt. Im Finale konnten sie ihre Freude und Nervosität leider nicht bändigen und mussten die Übung durch zu viel Schwung im zweiten Sprung auf der Sicherheitsmatte beenden. Rang 8 der Weltspitze dennoch ein gutes Ergebnis. Jugendweltmeisterschaften 2017 weiterlesen

Trampolinnachwuchs zieht ins Finale ein

Am 1. Advents-Sonntag fand in Wittlich die letzte Runde der Trampolin-Schülerliga 2017 statt. Der Bad Kreuznacher Trampolin-Nachwuchs startete mit beiden Mannschaften in einer Doppelbegegnung gegen die 1. Mannschaft des Wittlicher TVs.

Im 1. Durchgang, der Pflicht, erturnte die Mannschaft MTV II mit Lara Lindenthal, Alisa Ceylan, Rosa Jung, Aurelia Eislöffel und Jule Kelm zusammen mit dem neuen Team-Mitglied Maya Siebert 102,05 Punkte und lieferten sich so ein Kopf an Kopf Rennen mit der Wittlicher Mannschaft, die 102,7 Punkte errang. Finja Busch, Tabea Ferrier, Jessica Ferreira, Sofia Luley und Wladislav Schäfer nahmen den Runden-Neuling Benjamin Becker im Team MTV I auf und sicherten sich 105,5 Punkte im 1. Durchgang.

Mit kleinen Leistungssteigerungen im nächsten Durchgang mit Kürübungen konnte sich MTV II mit 114,75 Punkten an die Spitze turnen und MTV I mit 112,75 Punkten und WTV I mit 106,4 Punkten hinter sich lassen.

Trampolinnachwuchs zieht ins Finale ein weiterlesen

Empfang im Ratskeller

wr2015
Die Weißrussische Trampolin-Nationalmannschaft landete am 10. März 2015 in Frankfurt und bezog ihr Quartier im Landguthotel Burgblick *** in Ebernburg wo sie während des 12-tägigen Trainingslagers durch Inhaberfamilie Textor untergebracht sind. Den ersten gemeinsamen Trainingstag mit der MTV-Mannschaft starten die Sportler/innen mit ihrer Trainerin Volga Ulasava bereits am Nachmittag im Bundesstützpunkt.
Die Stadt Bad Kreuznach lud die Sportlerinnen und Sportler am Mittwochabend zum Empfang in den Ratskeller ein. Dort begrüßte Frau Dr. Heike Kaster-Meurer die weißrussischen Freunde ebenso wie die MTV Turner mit Gastgeschenken. Auch der MTV Vorstand mit Carsten Eider überreichte Präsente als Willkommensgruß. Beim Sekt und kleinen Köstlichkeiten konnten Dank Dolmetschern Fr. Cherbak und Tochter sowie Alexander Ruhl, erfolgreicher Wasserspringer und Freund der Trampoliner, auch die international sehr erfolgreichen Sportler der weißrussischen Mannschaft interviewt werden. Unter anderem berichtete der 19-jährige Uladzislau Hancharou der Oberbürgermeisterin dass er bereits als 6-jähriger aufs Trampolin stieg und seither mit Spaß dabei ist. Der drittplatzierte der Weltmeisterschaft 2014 wird dem Publikum am 21.März 2015 ab 16 Uhr beim abschließenden Vergleichswettkampf in der Sporthalle an der Heidenmauer ebenso wie seine erfolgreichen Teamkollegen mit Sicherheit internationale Spitzenleistungen zeigen. Die MTVler werden es also dieses Mal sehr schwer haben mit dieser Top-Mannschaft mitzuhalten und brauchen somit kräftige Unterstützung der ihrer Fans. 

Nachbericht WM

wmdaytona

Bad Kreuznach. Frankfurt, 11 Uhr morgens. Etwas übermüdet steigen die Trampolinturner des MTV Bad Kreuznach aus der Maschine, die sie aus Florida zurück nach Deutschland gebracht hat. Die Weltmeisterschaft in Daytona Beach ist für das Trio recht unterschiedlich verlaufen.

Sarah Eckes turnte gut, hatte aber ohnehin nur theoretische Chancen auf das Halbfinale. Nach Platz 31 zog sie ein positives Fazit: „Ich bin zufrieden. Bis auf den letzten Sprung in der Kür hat es gut geklappt.“ Da hatte sie statt eines Doppelsaltos mit doppelter Schraube nur einen einfachen Salto geturnt, um die Übung sicher zu Ende zu bringen. Da sie nicht im Synchronwettbewerb antrat, hatte sie die meiste Freizeit der MTV-Turner. Den 50 Meter vom Hotel entfernten Strand sah sie aber nur selten. „Ich war ja trotzdem bei den Mannschaftskollegen in der Halle“, berichtete sie. Von ihren drei WM-Teilnahmen war diese ihre bislang beste. Wenn sie auch anmerkt: „2011 gab es noch den Mannschaftswettbewerb, das war natürlich auch schön.“

Nachbericht WM weiterlesen

Neuzugang

162-1_Silva

Die Trampolinturner des MTV Bad Kreuznach freuen sich über einen Zugang. Silva Müller wechselte vom SC Cottbus an die Nahe. Die 18-Jährige beendete die Lausitzer Sportschule nach der 12. Klasse und beginnt im Oktober ein einjähriges Praktikum bei der Polizei in Bad Kreuznach.
„Ich wollte etwas verändern, um mich weiterzuentwickeln“, begründet sie ihren Wechsel. In Cottbus war sie mittlerweile bereits die Älteste in der Trainingsgruppe und genießt es nun, gemeinsam mit den Top-Athleten des MTV zu trainieren. „Hier ist das Trainingsniveau deutlich höher, und ich kann von allen etwas lernen“, bereut Silva Müller ihren Wechsel nicht, die MTV-Trainer Steffen Eislöffel als „sehr elegante Turnerin“ bezeichnet.
Bei den Deutschen Meisterschaften vom 3. bis zum 5. Oktober in Dessau hofft die mehrfache Deutsche Jugendmeisterin, sich noch für die Weltmeisterschaft im November in Daytona Beach zu qualifizieren. Dazu muss sie aber zunächst einmal wieder gesund werden, denn bei einer unsanften Landung auf der Matte erlitt sie vergangene Woche einen Bänderanriss im Fuß.