TVM

MTV Nachwuchs startete als Doppelsieger in die Sommerpause

Kurz vor Beginn der Sommerferien turnten fünf Mannschaften des Turnverbandes Mittelrhein in Koblenz um den Titel des Turnverbands-Mannschafts-Meisters 2017im Trampolinturnen:
SFG Bernkastel, TuS Rot-Weiß Koblenz, Wittlicher TV und 2 Teams des MTV Bad Kreuznach.

Den Pflichtdurchgang entschied MTV I vor MTV II für sich. 101,45 Punkte erturnten Moritz Best, Jule Kelm, Lara Lindenthal und Sofia Luley. Trainer Christian Bach hielt mit der Mannschaftseinteilung. 99,0 Punkte erreichten Aurelia Eislöffel, Jessica Ferreira, Tabea Ferrier, Wladislav Schäfer und Leon Vollrath in der ersten Runde – gefolgt von der Wittlicher Mannschaft mit 98,55 Punkten durch Florian Brahimi, Sarah Daus, Nastasja Lames, Marius Pesch, Kristin Schmidt und Lars Siegert. Die Gastgeber aus Koblenz erturnten 93,85 Punkte und SFG Bernkastel folgte mit 90,75 Punkten.
Pro Mannschaft turnen in Alter und Geschlecht gemischt maximal 6 Turnerinnen/Turner. Daraus die besten vier Ergebnisse bilden die Teamwertung. So mussten die Aktiven von MTV fehlerlos turnen, da sie nur zu viert ohne Streichwert antraten.
In der darauffolgenden Kürübung konnte die Schwierigkeit der Sprünge noch gesteigert werden, denn nun zählte diese zu den Haltungswerten hinzu. Zusätzlich fließt seit diesem Jahr die Abweichung zum Trampolinmittelpunkt in die Wertung mit ein.
Nach der ersten Kür standen die Finalturner fest. Tus Rot-weiß Koblenz mit Valerie Boutov, Shannon Johann, Michelle Kramer, Elliah und Noah Pulvermacher sowie Malte Rotard platzierten sich mit insgesamt einem Kürwert von 111,25 Punkten auf Rang vier vor SFG Bernkastel mit Maike und Miriam Ehses, Alina Gödert, Daria Justen, Joel Kessler und Cora Weber mit 102,90 Punkten.
Ins Finale zogen die beiden Bad Kreuznacher Teams mit dem ersten Kürwert von 119,8 und 114,4 Punkten sowie die Wittlicher Mannschaft mit 107,15 Punkten.
In der Finalkür entschied MTV I den Sieg für sich mit 120,05 Punkten vor MTV II mit 114,00 Punkten und dem Wittlicher TV mit 104,85 Punkten.
Tagessieger mit der höchsten Punktzahl war ganz klar Moritz Best, der hier in seiner ursprünglichen Heimat und ersten Trainingsstätte seiner jetzigen Mannschaft aus Bad Kreuznach deutlich zum Sieg verhalf.