8 Teams flogen in Bad Kreuznach in die nächste Schülerliga-Runde

Am 21. September 2019 begegneten sich in der Bad Kreuznacher Konrad-Frey-Halle acht Mannschaften in der 1. und 2. Schüler-Liga der Turnverbände Mittelrhein und Rheinhessen.

In der 2. Liga fanden insgesamt vier Begegnungen statt, wobei die Punkte teilweise in Doppelbegegnungen gezählt wurden, in der 1. Liga fanden zwei Begegnungen statt.

Die 2. Mannschaft des TB Andernachs konnte in der 2. Liga die höchste Punktzahl mit 453,21 Zählern auf dem Trampolin erturnen. Damit konnten die Andernacher Turnerinnen diese Runde gegen die 1. Mannschaft aus Andernach (460,725 Punkte) und gegen die 2. Mannschaft der SFG Bernkastel (403,53 Punkte) deutlich für sich entscheiden. 8 Teams flogen in Bad Kreuznach in die nächste Schülerliga-Runde weiterlesen

Schülerliga – Start dreifach erfolgreich für den MTV Bad Kreuznach

In der ersten Rundenbegegnung der Trampolin-Schülerliga der Turnverbände Mittelrhein und Rheinhessen gingen acht Mannschaften in der Koblenzer Comenius-Halle an den Start.
Der MTV Bad Kreuznach schickte seine Schützlinge in drei Teams zum Rundenbeginn.
Team MTV III mit den Wettkampf-Neulingen Samuel Adam, Emma Darr, Nele Götzl, Emma Härtel und Ann-Sophie Lamprecht stellte sich in der 2. Liga der Doppel-Begegnung mit den Teams II und III des
TuS rot-weiß Koblenz (RWK). MTV III konnte sich mit 419,135 Punkten gegenüber RWK III mit 412,810 Punkten und RWK II mit 406,260 Punkten behaupten und zeigte so einen guten Einstieg.

Team MTV II mit den jungen Flugsportlern Emma Berg, Jara Busch, Dirk Frey, Philipp Nothof und Leni Reithofer konnte mit 441,980 Punkte vor dem Wittlicher TV, Team I mit 432,060 die Begegnung in der 1. Liga für sich entscheiden.

Im Team MTV I gingen die etwas erfahreneren Turnerinnen Finja Busch, Lara Lindenthal, Tabea Ferrier, Aurelia Eislöffel und Jessica Ferreira auf das Sprungtuch und sammelten mit ihren Salti Verbindungen 487,695 Punkte und lagen somit deutlich vor dem TuS rot-weiß Koblenz Team I mit 445,780 Punkten.
Die Rangliste der Einzelwertungen führen aktuell Aurelia Eislöffel (128,575), Lara Lindenthal (124,185) und Tabea Ferrier (115,935) auf den ersten drei Plätzen an.
Die nächsten Rundenbegegnungen der MTV Teams folgen am 21. September 2019 in der heimischen Konrad-Frey-Halle. Zuschauer sind hier wie immer herzlich Willkommen, der Wettkampfbeginn ist
um 11.00 Uhr.

Trampoliner starten aus der Sommerpause

Zum Ende der Sommerferien war schon so einiges Programm bei den Trampolinturnern des MTV Bad Kreuznachs. Die Kinder des Landeskaders beendeten die Ferien mit dem Kaderlehrgang, der abwechslungsreiches Training und teambildende Maßnahmen wie den Freibadbesuch in Bosenheim, Besuch des Schmittenstollens und eine Runde Minigolf ebenso beinhaltete wie Kraft- / Ausdauertraining und Vorbereitung auf dem Trampolintuch für die kommenden Wettkämpfe. Der erste Wettkampf, die offenen Rheinhessischen Meisterschaften, steht bereits am 25. August 2019 in Mainz-Hechtsheim an.
Am letzten Ferienfreitag wurden in einer öffentlichen Talentsichtung Kinder willkommen geheißen und mit verschiedenen turnerischen Übungen auf der Airtrackbahn, gymnastischen Elementen am Boden und Sprüngen auf dem Trampolintuch angeleitet. Einige neue Talente führen nun den schönen Flugsport in verschiedenen Gruppen und Kursen weiter.

Auch der Kurs für alle Erwachsenen, die das Trampolinturnen gerne noch erlernen und ausprobieren möchten startet nun nach dem Jahrmarkt am Mittwoch, 22.08.2019 in der MTV Halle wieder neu.

Auch internationalen und nationalen Besuch durch die Trainingslager hatten die MTV-ler im Bundesstützpunkt. Eine Woche lang bereiteten sich die Düsseldorfer Nachwuchskaderathleten unter dem ehemals selbst aktiven Turner Alexej Kessler auf den Nachwuchskaderlehrgang mit Kadertest in
Frankfurt vor.

Darauf folgte die österreichische Nationalmannschaft zum Trainingslager in Bad Kreuznach unter ihnen auch der Jugendolympia-Dritte Benny Wizani.

 

Aktuell führt Patrick Siegfried als DTB-Team-Manager den Nationalkader-Lehrgang in den Räumen des Bundesstützpunktes Trampolin Bad Kreuznach durch. 4 Frauen und 5 Männer machen sich bereit für die WM-Qualifikation. Silva Müller, Leonie Adam, Aileen Rösler und Isabel Baumann möchten für die deutschen Frauen das Ticket beim int. Kiepenkerl-Cup am 07. September 2019 lösen. Im Männerbereich bereiten sich aktuell im Lehrgang Fabian Vogel, Matthias Pfleiderer, Tim-Oliver Gesswein, Lars Fritsche und Matthias Schuldt auf die Qualifikation vor. Unterstützt und beraten wird das Trainerteam Steffen Eislöffel, Katarina Prokesova und Michael Kuhn, sowie von dem ehemaligen Weltklasse-Turner und heutigen Trainer in USA Dimitri Poliarusch.


Kyrylo Sonn beendet Karriere

TRAMPOLIN – Karriereende von Kiri

Am Donnerstag, 27. Juni 2019 gab Kyrylo Sonn offiziell sein Trampolin-Karriereende bekannt.
Der 28-Jährige MTV-Trampolinturner war bisher die Olympiahoffnung des deutschen Trampolinsports. Doch nun während der Qualifikationsphase für das höchste Ziel
geriet Kiri ins Schwanken. Er gönnte sich eine 3-wöchige Auszeit, um über seine finale Entscheidung nachzudenken. Das Ergebnis: das offizielle Ende der internationalen Trampolinkarriere.
In Bad Kreuznach trainierte Kiri seit ca. 10 Jahren am Bundesstützpunkt mit Cheftrainer Steffen Eislöffel. Dieser führte Kiri zu großen Erfolgen. Bei den Europameisterschaften 2018 in Baku erreichte Kiri den fünften Platz im Einzelfinale. 2017 und 2016 errang er den Deutschen Meistertitel im Einzel neben vielen anderen Deutschen Meistertiteln im Synchron und mit der Mannschaft in seinen aktiven Jahren. 2015 holte Kiri mit seinem damaligen Synchronpartner Martin Gromowski bei den Europäischen Spielen in Baku die Bronze-Medaille. In einigen World-Cup- Einsätzen sollte er als Olympiahoffnung nun mit den anderen Deutschen Sportlern Qualifikationspunkte für das große Ziel Olympia 2020 in Tokyo sammeln. Kyrylo Sonn beendet Karriere weiterlesen

GYMCITY OPEN in Cottbus

In Cottbus Mitte Juni fanden die jährlichen int. Gymcity Open und vorab ein Qualifikationswettkampf zur WAGC statt. Aurelia Eislöffel und Jan Eike Horna gingen freitags bereits an den Start um Punkte für die Qualifikation zur Jugendweltmeisterschaft (WAGC) im Dezember 2019 in Tokyo zu sammeln.
Im Einzel durfte jeder Qualifikant eine Pflicht und zwei Kürübungen dem Kampfgericht und dem Bundeshonorartrainer Markus Thiel präsentieren.
Mit einer schönen Pflichtübung und zwei tollen Kürübungen zeigte Aurelia, dass sie das Zeug dazu hat, sich auch international gut zu präsentieren. Nur wenige Zehntel-Punkte trennen sie noch von ihrem Ziel, die Qualifikation zu erreichen.
Jan Eike konnte in der Pflichtübung gute Wertungen erzielen. Die erste Kürübung konnte er leider nicht zu Ende bringen, dafür turnte er in der zweiten Kürübung mit 14,2 Schwierigkeitspunkten einen guten Endwert von 53,050 Punkten – auch er muss sich noch weiter steigern, um die geforderten Qualifikationspunkte zu erreichen.
Am Nachmittag zeigte das Synchronpaar Aurelia Eislöffel und Maya Möller (TG Dietzenbach) noch einmal ihr Können. Bereits beim
Qualifikationswettkampf Ende April in München konnte das Paar die Qualifikationspunkte erreichen. In Cottbus blieben die beiden zwar knapp unter der 44 Punktemarke, dennoch zeigten beide souveräne Leistungen in den beiden Kürübungen und sammelten mit 43,630 und 43,310 Punkte für die Rangliste.

GYMCITY OPEN in Cottbus weiterlesen

Nachwuchs der MTV Trampoliner international erfolgreich

Internationaler Filder-Pokal

Beim internationalen Filder-Pokal am 1. Juni 2019 startete der Trampolinnachwuchs um Trainer Markus Thurow.
In der männlichen Altersklasse der jüngsten Teilnehmer gingen Gregory Ley, Philipp Nothof und Dirk Frey an den Start.
Während Philipp und Gregory in der Pflicht nach der ersten Hälfte die Übung noch etwas zu nervös abbrachen, zeigte Dirk Nervenstärke und sicherte sich 33,840 Punkte.
In der Kürübung konnten jedoch alle drei Jungs die trainierten Übungsteile vollständig dem Kampfgericht präsentieren. Philipp erhielt hierfür 35,820 Punkte, Gregory 34,345 Punkte und Dirk
konnte sich mit 35,960 Punkten in das Finale turnen. Im Finale legte Dirk noch etwas zu und konnte sich mit 37,400 Punkten über einen tollen 7. Platz freuen. Nachwuchs der MTV Trampoliner international erfolgreich weiterlesen

Starke Leistungen der Jüngsten beim ersten nationalen Vergleich

Insgesamt kämpften 52 Mannschaften aus 13 Landesturnverbänden um den Sieg in ihrer Altersklasse beim Landes-Turnverband Vergleichs-Pokal (kurz: LTV-Pokal) am 25.Mai 2019 in Bösingfeld.

Drei Teams gingen für den Turnverband Mittelrhein beim LTV-Pokal an den Start. Diese Teams bestanden aus einer Turnerin von der TuS Rot-Weiß Koblenz und aus 10 Turnerinnen und Turnern des MTV Bad Kreuznach.
In der jüngsten Klasse der 9- und 10-jährigen starteten zum ersten Mal auf nationaler Ebene Gregory Ley, Philipp Nothof, Dirk Frey und Nele Götzl. Alle vier Kinder, die in diesem Jahr 9 Jahre werden,
haben in den vergangenen Wochen zielstrebig auf diesen Wettkampf hin trainiert und ihre Leistungen deutlich gesteigert. Im Pflicht und Kürdurchgang zeigten die vier MTV-ler eine gute
Teamleistung und konnten die Hinweise von Trainer Markus Thurow gut umsetzen. Die Konkurrenz der anderen Turnverbände in dieser Altersklasse war größtenteils ein Jahrgang älter und konnte somit mit mehr Punkten in der Flughöhe trumpfen. Platz 7 mit 203,925 Punkten für die TVM/MTV- Mannschaft und die erste tolle Erfahrung auf diesem Niveau. Starke Leistungen der Jüngsten beim ersten nationalen Vergleich weiterlesen

Tokio rückt ein Schritt näher

Am letzten April-Wochenende ging es für die Bad Kreuznacher Trampolinerin Aurelia Eislöffel und ihre Synchron-Partnerin Maya Möller aus Dietzenbach in die Bayrische Landeshauptstadt.
Dort turnte das Synchronpaar um die Qualifikationspunkte, die sie gemeinsam nach Tokyo zu den World Age Group Competitions (WAGC) bringen sollen. Im Anschluss an einen Jugendländerkampf
Deutschland-Schweiz (1026,515 Punkten zu 981,245 für Deutschland) wurde der Qualifikationswettkampf im Synchronturnen für die Jugendweltmeisterschaften durchgeführt. In einer tollen Halle in Unterhaching zeigten die beiden Mädchen, dass sie ein eingespieltes Team sind. Bereits im Herbst letzten Jahres gewannen Aurelia und Maya den Deutschen Meistertitel in
Hamburg. Jetzt wollen sie das nächste Ziel erreichen. Mit vier Doppelsalti und Schrauben in den 10 Übungsteilen zeigten sie dem Bundeshonorrartrainer Markus Thiel, dass sie gemeinsam die
geforderten 44,0 Punkte knacken können. Die erste Übung gelang den beiden sehr gut und sie erhielten 44,24 Punkte. In der zweiten Übung mussten sie eine kleine Unsicherheit ausgleichen und blieben mit knapp 42 Punkten unter der geforderten Norm. Die nächste Möglichkeit Qualifikationspunkte auch für das Quali-Ranking zu erturnen und sich für die WAGC zu empfehlen, haben die Mädchen im Einzel und Synchonturnen in Cottbus Anfang Juni. Tokio rückt ein Schritt näher weiterlesen

Jambo-Cup

Die Vereinsmeisterschaft im Trampolinturnen im MTV Bad Kreuznach.

 

Insgesamt 35 Kinder der Trampolinabteilung des MTV Bad Kreuznach gingen am Sonntag in der Vereinshalle an den Start.
Die Kinder der allgemeinen Trampolinabteilung und des Landesleistungszentrums zeigten dem Kampfgericht sowie den Zuschauern, was sie in den letzten Wochen und Monaten fleißig geübt hatten. Nach Pflichtübungen statt nach Altersklassen eingeteilt begann die Gruppe P1 mit 5 Übungsteilen. So konnten sogar die Kinder aus der Talentsichtung März 2019 bereits erste erlernte Übungsteile präsentieren.
Isabel Nickel erzielte hierbei die höchste Punktzahl. Ihr folgten Anna Smuda und Emilia Daum auf dem Podest. Rang vier bis acht belegten Johanna Dementh, Elodie Shakir, Franziska Spira, Emily Smirnov und Ella-Louise Kloes.
In der Gruppe der Jungs mit der Pflichtübung P1 stand Jakob Gohres auf dem Siegerpodest ganz oben vor Paul Heblich, Cedric Heinen, Silas Stieb und Ben Schnorrenberger.
In der Klasse der P3/P4 wurden bereits 10-teilige Übungen gezeigt und auch der erste ¼ Salto – der Rückensprung ist enthalten. Leni Reithofer konnte sich hier mit den meisten Punkten und exakt
ausgeführten Übungsteilen an die Spitze turnen. Trainingspartnerin Jara Busch und Emma Härtel folgen auf Rang zwei und drei. Neben das Podest reihten sich Charlotte Butler, Marina Ursic, Michelle
Wink, Luna Korthals und Noemi Klos.
In der männlichen Klasse der P3-4 gewann Simeon Schank vor Athur Dill und Noah Jess.
Maya Siebert konnte ihre Leistung aus den Landes-Einzelmeisterschaften fortsetzen und mit 3 Salti in der P7 punkten vor Emma Berg, die die P5 mit ihrem ersten Salto rückwärts im Wettkampf turnte.
Aurelia Eislöffel führte das Feld der W9-13 an. Ihr folgten Lara Lindenthal und Tabea Ferrier auf das Siegertreppchen. Ganz dicht auf Rang 4 reihten sich Finja Busch und auf Rang 5 Viktorija Nekrasovaite an.
Ein Kopf-an-Kopf-Rennen boten sich Dirk Frey und Benjamin Becker in der männlichen Klasse der W9, welches Dirk mit 0,2 Punkten Vorsprung gewann – beide zeigten zum ersten Mal die national geforderte Pflichtübung für die Altersklasse 9-10. Eine gute Basis um Ende Mai die Landesturnverbandsvergleichswettkämpfe in Bösingfeld zu absolvieren.
Am Ende strahlten die Kinder der MTV Trampolin-Familie alle mit den Jambo-Pokalen, die der ehemalige Trampolin-Turner Simon Henkel mit seiner Planiger Heizung- und Sanitär-Firma Henkel
vorm. Kleinz ebenso wie in den Jahren zuvor sponserte.

Landesmeisterschaften des TVM

Rahmenwettkampf der Landesmeisterschaft

Am 07. April 2019 starteten die vier Nachwuchstalente Nele Götzl, Jara Busch, Leni Reithofer und Emma Berg im Rahmenwettkampf zur mittelrheinischen Landesmeisterschaft des Trampolinturnens.
Die 10-jährige Turnerin und Tänzerin Nele Götzl, die erst seit diesem Jahr dem Trampolinteam angehört konnte in ihrem zweiten Wettkampf auf dem Tuch ordentlich punkten. Mit 101,39 Zählern platzierte sie sich auf Rang 1 vor der 8-jährigen Trainingskollegin Jara Busch. Jara konnte mit 99,575 Punkten drei ordentliche Übungen dem Kampfgericht präsentieren. Leni Reithofer turnte mit Jahrgang 2012 in derselben Klasse und musste aufgrund einer ein Bein-Landung nach Sprung 5 in der Finalübung mit Abzügen rechnen. Mit 79,480 Punkten am Ende Rang 7 für Leni.
Emma Berg (Jg. 2011) turnte sehr schöne und gespannte Sprünge. Leider erhielt sie aufgrund eines Meldefehlers in der schön ausgeführten Pflichtübung eine 0-Wertung. Somit Rang 8 für Emma mit 69,675 Punkten. Landesmeisterschaften des TVM weiterlesen