2014


Nationaler Schwabenpokal

Altmeister erkämpfen EM-Tickets
Höhen und Tiefen liegen dicht zusammen beim nationalen Schwabenpokal am 08. März 2014 in Weingarten / Bodensee.
Jessica Simon feierte ein gelungenes Come-Back. Für die Trampolin-Europa-Meisterschaft im April 2014 in Portugal sicherte sich Jessica am vergangenen Samstag ihr EM Ticket. Eine Außenbandverletzung verhinderte Jessicas Teilnahme an der ersten EM-Qualifikation. Somit musste für die 2. Qualifikationsmöglichkeit die 100%-Lösung her. Jessica turnte eine sehr überzeugende Pflicht und eine auf die Quali-Norm reduzierte Kür-Schwierigkeit und belegte somit auch beim Schwaben-Pokal mit 47,19Punkten den 1. Platz.

Nach langer Krankheitspause ein guter Einstieg in die Vorolympische Saison.
Martin Gromowski konnte seinen Abbruch aus der 1. Qualifikation am 1. März in Saarbrücken nun in Weingarten ausbügeln und turnte nun seinen persönlichen Rekord mit 59,57Punkten in der Kür-Übung. Mit einer Schwierigkeit von 16,2Punkten und einer tollen Haltungswertung wäre diese Übung auch international wieder konkurrenzfähig. Im Finale turnte Martin einen traumhaften Küranfang, berührte dann aber im 6. Sprung durch Unachtsamkeit die Umrandung und belegte somit nur Rang 6 beim Schwaben-Pokal.
Trotz persönlichem Rekord und Tageshöchstwertung in der Pflichtübung mit 50,045 Punkten konnte Kyrylo Sonn das EM-Ticket nicht sichern. In beiden Kürübungen merkte man Kyrylo die fehlende Trainingsroutine an. Aufgrund von Prüfungsvorbereitungen und daraus resultierende geringe Trainingszeit setzten Kyrylo in seinen Kürübungen zu. Trotz durchaus sehr starker Küranfänge konnte er beide Übungen nicht zu Ende bringen und fiel so im Gesamtklassement deutlich zurück.
In der Klasse der Jugendturnerinnen erturnte sich Aylin Theis in Weingarten den 4. Platz mit 43,235 Punkten. Ihre beiden männlichen Trainingskollegen Moritz Best (RW Koblenz) und Damian Iturri belegten die Plätze 3 und 6.
Herausragender Schüler-Turner ist Leon Vollrath. Er zeigte als einer der wenigen Turner seine Trainingsleistung auch im Wettkampf und sicherte sich stolz die Bronze-Medaille. Schon eine Woche zuvor in Saarbrücken zeigte er sehr konstante Leistungen, die auch dort mit der Bronze-Medaille der Saar-Trophy belohnt wurden. Ein hoffnungsvolles Talent für die MTV-Trampoliner!

Altmeister erkämpfen EM-Tickets
Höhen und Tiefen liegen dicht zusammen beim nationalen Schwabenpokal am 08. März 2014 in Weingarten / Bodensee.
Jessica Simon feierte ein gelungenes Come-Back. Für die Trampolin-Europa-Meisterschaft im April 2014 in Portugal sicherte sich Jessica am vergangenen Samstag ihr EM Ticket. Eine Außenbandverletzung verhinderte Jessicas Teilnahme an der ersten EM-Qualifikation. Somit musste für die 2. Qualifikationsmöglichkeit die 100%-Lösung her. Jessica turnte eine sehr überzeugende Pflicht und eine auf die Quali-Norm reduzierte Kür-Schwierigkeit und belegte somit auch beim Schwaben-Pokal mit 47,19Punkten den 1. Platz. Nach langer Krankheitspause ein guter Einstieg in die Vorolympische Saison.
Martin Gromowski konnte seinen Abbruch aus der 1. Qualifikation am 1. März in Saarbrücken nun in Weingarten ausbügeln und turnte nun seinen persönlichen Rekord mit 59,57Punkten in der Kür-Übung. Mit einer Schwierigkeit von 16,2Punkten und einer tollen Haltungswertung wäre diese Übung auch international wieder konkurrenzfähig. Im Finale turnte Martin einen traumhaften Küranfang, berührte dann aber im 6. Sprung durch Unachtsamkeit die Umrandung und belegte somit nur Rang 6 beim Schwaben-Pokal.
Trotz persönlichem Rekord und Tageshöchstwertung in der Pflichtübung mit 50,045 Punkten konnte Kyrylo Sonn das EM-Ticket nicht sichern. In beiden Kürübungen merkte man Kyrylo die fehlende Trainingsroutine an. Aufgrund von Prüfungsvorbereitungen und daraus resultierende geringe Trainingszeit setzten Kyrylo in seinen Kürübungen zu. Trotz durchaus sehr starker Küranfänge konnte er beide Übungen nicht zu Ende bringen und fiel so im Gesamtklassement deutlich zurück.
In der Klasse der Jugendturnerinnen erturnte sich Aylin Theis in Weingarten den 4. Platz mit 43,235 Punkten. Ihre beiden männlichen Trainingskollegen Moritz Best (RW Koblenz) und Damian Iturri belegten die Plätze 3 und 6.
Herausragender Schüler-Turner ist Leon Vollrath. Er zeigte als einer der wenigen Turner seine Trainingsleistung auch im Wettkampf und sicherte sich stolz die Bronze-Medaille. Schon eine Woche zuvor in Saarbrücken zeigte er sehr konstante Leistungen, die auch dort mit der Silber-Medaille der Saar-Trophy belohnt wurden. Ein hoffnungsvolles Talent für die MTV-Trampoliner! (08.03.2014)


“Goldiges” Wochenende für MTV Trampoliner

Am Samstag, 22. März 2014 fanden in Mainz-Hechtsheim die diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Einzel und Synchron Trampolinturnen statt.

Die MTV-Nachwuchsturner/innen setzten sich im Synchron sehr gut gegen die Konkurrenz durch. In der Klasse der Schülerinnen 14-15 sicherte sich Jennifer Rauschenbach mit Hannah Edinger mit 36,2 Punkten die Goldmedaille vor den Turnerinnen aus Neustadt.
In der weiblichen Jugend 16-18 setzten sich Aylin Theis und Kea Pressmann mit 36,9 Punkten vor die Turnerinnen aus Bellheim mit 34,3 Punkten.
Damian Iturri und Moritz Best (14-15) zeigten konkurrenzlos schöne Übungen und sicherten sich 38,7 Punkte.
Ebenfalls konkurrenzlos turnten Ann-Katrin Fuchs und Anna Platzek in der weiblichen Erwachsenenklasse 19 und älter mit 36,8 Punkten.

Auch in den Einzelwettbewerben zeigte sich der MTV Nachwuchs von seiner guten Seite und belegte die vorderen Plätze:
Hannah Edinger (41,585P. ), Helena Lautenbach (40,480P. ) und Nadia Iturri (37,990P. ) vereinnahmten das Siegerpodest der Altersklasse 13 und jünger. Rheingönnheim, Wittlich und Neustadt reihten sich hinten an.
Marla Maus, Jessica Ferreira und Sofia Luley starteten zum ersten Mal bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften und belegten die Plätze 11, 12 und 15.
Leon Vollrath musste leider aufgrund eines Standfehlers nach dem letzten Sprung noch den Turnern aus Rheingönnheim und Neustadt den Vortritt lassen und belegte mit 34,630 Punkten Rang 3 in der männlichen Schülerklasse.
Kea Pressmann und Jennifer Rauschenbach konnten trotz nicht optimaler Übungen die ersten Plätze für sich beanspruchen und die Turnerinnen 14-15 aus Koblenz, Bellheim, Hechtsheim und Neustadt hinter sich lassen.
Moritz Best und Damian Iturri lieferten sich einen starken Zweikampf, wobei Moritz sich die Goldmedaille mit 44,625P. sicherte und das Ticket zu den Deutschen Einzelmeisterschaften löste.
Aylin Theis siegte mit klarem Vorsprung vor der Turnerin aus Neustadt mit 42,46Punkten.
Unter sich turnten Auch Ann-Katrin Fuchs und Anna Platzek in der Klasse der Turnerinnen 19+. Ann-Katrin konnte sich mit 39,175P. gegen Anna (32,435P. ) durchsetzen.
Alleine in seiner Altersklasse turnte Sebastian Matthes mit 45,555Punkten schöne Übungen.

Am kommenden Wochenende versuchen die Nachwuchsturner und -turnerinnen beim Leine-Pokal in Laatzen bei Hannover Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft zu sammeln.


Leine-Pokal in Hannover

148-1_20140329_193819

Tolle Platzierungen für den Trampolin-Nachwuchs

Der 3. Bundesoffene Leine-Pokal an dem die MTV-Nachwuchs-TurnerInnen erstmalig teilnahmen, bescherte am Samstag, 29.03.2014 drei Podestplätze. Allen voran turnte Kea Pressmann einen schönen Wettkampf und erreichte mit 41,795 Punkte im Finale den durchaus verdienten zweiten Platz und sicherte sich damit die Qualifikationsnorm für die Deutsche Einzel-Meisterschaft im Oktober.
Nur 0,2 Punkte fehlten Helena Lautenbach zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Sie belegte hier mit 40,675 Punkten den 3. Platz in den Jahrgängen 2002/2001. Helena turnte zum wiederholten Mal einen guten Wettkampf und wird mit Sicherheit bei konstanter Leistungsentwicklung sich die Quali noch erturnen. Trotz eines Fehlers in der Pflicht konnte Nadia Iturri sich in das Finale der besten 8 turnen und schloss den Wettkampf mit 36,395 Punkten auf Rang sieben. Zu viele Haltungsfehler verhinderten eine bessere Platzierung. Hannah Edinger und Jennifer Rauschenbach konnten ihre Trainingsleistung krankheitsbedingt nicht abrufen und belegten die Plätze 9 und 10.
Einen gewohnt sicheren Auftritt zeigt der jüngste MTV-Spross Leon Vollrath. Er zeigte drei gelungene Übungen und konnte sich im Finale mit für ihn sehr guten 39,715 Punkten über die Bronze-Medaille freuen.

Damian Iturri wollte nach einer gelungenen Pflicht eine neu einstudierte Kür dem Kampfgericht vorführen, berührte aber bereits nach dem 2. Sprung die Abdeckung und somit war der Traum der neuen Kür vorbei. Durch den Abbruch verpasste Damian die Finalteilnahme und belegte Platz 7.
Damians Trainingspartner Moritz Best (TuS RW Koblenz) versuchte sich ebenfalls an einem neuen Kürprogramm mit einem Schwierigkeitsgrad von 10,0 Punkten. Im Finale sicherte sich Moritz überzeugend den 1. Platz. Seit langem hat ein Nachwuchsturner aus dem Bundesstützpunkt Bad Kreuznach die Schwierigkeitsmarke von 10,0 Punkten geknackt.
Aylin Theis versuchte nach einem gelungenen Vorkampf im Finale ebenfalls eine neue Kürübung. Hier sollte ebenfalls die 10er Marke der Schwierigkeit geknackt werden, doch nach einem echt starken Küranfang landete Aylin nach dem 4. Sprung auf der Umrandung und wurde somit 8. der Jugendklasse.
Insgesamt ein gelungener Auftritt der Nachwuchs-Trampoliner. Der Aufwärtstrend der letzten Monate setzte sich fort. Somit können die nächsten Wettkämpfe in der Einzelkonkurrenz folgen. (29.03.2014)


Anna Dogonadze beendet ihre Trainerkarriere

Nach nur fast einem Jahr der Trainertätigkeit im Bundesstützpunkt Trampolinturnen Bad Kreuznach beendet Anna Dogonadze ihre Trainertätigkeit zum Monatsende.
Die räumliche Distanz zwischen Dausenau und Bad Kreuznach war für Anna auf Dauer ein zu großer zeitlicher Aufwand. Ebenso die täglichen Trainingszeiten bis in die Abendstunden sowie die Wochenendeinsätze bei Wettkämpfen standen im Widerspruch zu ihrem persönlichen Engagement als Integrationsbotschafterin des DOSB. Außerdem möchte Anna verschiedene politische Interessen in ihrer Heimatgemeinde Dausenau verwirklichen. Somit entschied sich Anna gegen eine Trainerkarriere und wird sich im Raum Bad Ems beruflich neu orientieren. (30.03.2014)


Landesmeisterschaften in Koblenz

Ein Tag nach dem recht erfolgreichen Leinepokal fand in Koblenz die Landesmannschaftsmeisterschaft des Turnverbands Mittelrhein (TVM) im Trampolinturnen statt. Vier Mannschaften des TVM gingen an den Start: MTV I + II, Wittlich und Koblenz.

Erwartungsgemäß setzte sich MTV Bad Kreuznach I an die Spitze und gewann den Mannschaftstitel vor den Vereinskameraden aus MTV II. Darauf folgte die Mannschaft des TuS RW Koblenz und Wittlich.
Hannah Edinger, Sofia Luley, Kea Pressmann, Nadia Iturri, Sebastian Matthes und Leon Vollrath bildeten MTV I. In Mannschaft II des MTV turnten Damian Iturri, Jessica Ferreira, Aylin Theis, Marla Maus, Jennifer Rauschenbach und Helena Lautenbach.
Am Ende verabschiedete sich Anna Dogonadze von den Aktiven des MTV, die sie in den letzten Monaten intensiv betreut hatte. Ein sehr bewegender Moment auf beiden Seiten. Anna wird nun einen anderen beruflichen Weg einschlagen. (31.03.2014)